Epigenetik vs. Miasmatik

fullsizeoutput_3c5

In der modernen Medizin wird immer häufiger die Rolle der Gene erkannt. Viele chronische Erkrankungen sind erblich bedingt und können daher schlecht behandelt werden. Das neueste Feld der medizinischen Forschung ist die Epigenetik. Verschiedene Einflussfaktoren wie Ernährung, Umfeld, Lebensweise oder kritische Lebensereignisse stehen im Verdacht bestimmte Gene an- bzw. abschalten zu können. Viele Menschen versuchen heute über gesunde Ernährung, Fitness oder Psychohygiene ihre Gesundheit zu optimieren. Meiner Erfahrung nach kann nichts so langfristig positiv die Konstitution eines Menschen und den Verlauf chronischer Krankheiten beeinflussen wie die Homöopathie. Denn die Homöopathie kennt den erblichen Aspekt von Erkrankungen schon seit ihrer Entstehung. Der Begründer der Homöopathie, Arzt und Apotheker, Dr. Samuel Hahnemann begründete auch die „Miasmenlehre“. Das Wort „Miasma“ kommt aus dem Griechischen und besagt soviel wie „Verunreinigung“. Das bedeutet es geht um eine Veränderung der Konstitution hin zum Krankhaften, die auch vererbt werden kann. Dies kann durch belastende Lebensereignisse geschehen, ungesunden Lebensstil oder durch Ansteckung mit Infektionskrankheiten. Trifft diese Belastung auf einen bereits geschwächten Organismus, kommt es zu Krankheit und Schwächung der Lebenskraft. Die meisten Menschen tragen ein gewisses Miasma mit sich herum, das sich oft schon über Generationen durch ihre Familie zieht. Mit der gut gewählten homöopathischen Arznei kann auch der miasmatische Aspekt einer Krankheit angegangen werden. Somit können chronische und erblich bedingte Krankheiten auf oft wundersame Weise gelöst werden.

Hier finden Sie einen weiteren interessanten Artikel zu diesem Thema mit Angabe von Studien: https://ivcjournal.com/homeopathy-genetic-expression/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s