Wirksame Mittel bei Heuschnupfen

Die lange Hitzeperiode im Sommer 2018 trifft Heuschnupfenpatienten besonders stark. Während andere ihre Freizeit im Freibad oder Biergarten verbringen, bleiben Menschen die an einem starken Schub von Pollinosis leiden lieber zuhause und vermeiden jeglichen Kontakt mit Pollen. Fließschnupfen, Anschwellen der Nasenschleimhäute mit Verstopfungsgefühl und Sandgefühl in den Augen sind die gängigen Symptome. Häufig sind Pollenallergien mit dem Auftreten anderer Allergien z.B. gegen Hausstaub, Milben, Katzen oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten vergesellschaftet. Zugrunde liegt ein aus der Balance geratenes Immunsystem. Gegen Heuschnupfen gibt es viele sehr gut wirksame phytotherapeutische Mittel, die keine Nebenwirkungen haben und die  allgemeine Allergieneigung des Patienten langfristig positiv beeinflussen. So ist es möglich dass Heuschnupfen mit einer naturheilkundlichen Therapie jedes Jahr besser wird um schließlich sogar ganz zu verschwinden. Oft ist schon eine sehr schnell eintretende Linderung der Beschwerden zu beobachten. In jeder Jahreszeit kann mit einer naturheilkundlichen Heuschnupfenbehandlung begonnen werden; ob im Frühjahr/Sommer zum Abfangen der akuten Schübe oder im Herbst/Winter zur Vorbehandlung um das nächste Jahr besser in den Sommer zu starten. Homöopathie kann ihnen helfen den Sommer wieder in vollen Zügen zu genießen!

hs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s