Die Mistel

Hoch oben in den Baumwipfeln thronen sie – die Misteln. Die kugeligen, im Durchmesser etwa 1 m großen Halbsträucher erinnern an Vogelnester. Sie heben sich durch ihre grüne Farbe vom Orangerot des Herbstlaubs ab. Mit ihren Senkern haben sie sich an das Ernährungssystem der Bäume angeschlossen. Nach der Signaturenlehre verrät uns ihr Erscheinungsbild ihre Anwendung als Heilpflanze. So wird die Mistel als Mittel in der Krebstherapie eingesetzt, begleitend oder auch zur Nachsorge. Auch bei familiärer Krebsbelastung, bei Präkanzerosen oder bei Krankheiten die mit Krebs assoziiert sind bietet sich eine Misteltherapie an. Chronische Erkrankungen wie das Chronic Fatigue Syndrome (CFS) und andere Erschöpfungssyndrome, Burnout, Depression, Fibromyalgie, Rheuma, Bluthochdruck, Arthrose oder Herzschwäche sind weitere Indikationen. Zu den Wirkstoffen der Mistel gehören spezielle zuckerhaltige Lektine, die nachweislich das Wachstum von Tumorzellen hemmen, sowie Viscotoxine, die sogar zellauflösend wirken. Außerdem wird die Fähigkeit der Apoptose gesteigert; das bedeutet entartete Zellen werden vermehrt abgebaut was einem Krebsgeschehen entgegen gewirkt. Die Stimulierung des Immunsystems zeigt sich oft bei der Erstreaktion auf eine subkutane Mistelreaktion in Form von Rötungen und Juckreiz an der Einstichstelle und vorübergehenden Fieberreaktionen. Durch die Überwärmung des Organismus wird der Abbau von Zellen beschleunigt. Unter einer Misteltherapie kann es sogar zur Rückbildung von Tumoren kommen. Von den komplementären Krebstherapien ist die Mistelbehandlung die mit am Abstand am besten erforschte. Alle Studien zeigen positive Auswirkungen auf Allgemeinbefinden und Lebensqualität der Patienten. Es empfiehlt sich jeweils eine Kur im Frühjahr und im Herbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s